fried blumenkohl rice

ich weiss mittlerweile, dass blumenkohl alles andere als langweilig ist!

für 4

eine grosse

oder zwei kleine blumenkohle

kokosöl

2-3 knoblauchzehen

3 cm ingwer

2 spitzpeperoni

1 chili

die schale und der saft einer limette

einen halben sack tiefkühlerbsen

tofu (aus lokaler produktion)

tamarindensauce

sojasauce

koriander

cashewkerne


der blumenkohl in der küchenmaschine feinhackseln. an der reibe würde es auch funktionieren, dauert aber um einiges länger. ich habe es ausprobiert und mich dann für die küchenmaschine entschieden. den tofu feinschneiden und mit wenig kokosöl knusprig anbraten. den knoblauch und den ingwer schälen und in der knoblauchpresse auspressen und zusammen mit dem einen teelöffel kokosöl in einer anderen bratpfanne kurz anschwitzen. den blumenkohlreis, die geschnittenen peperoni und chili sowie die grüne erbsen hinzugeben. mit zwei esslöffel sojasauce und einen teelöffel tamarindensauce kurz aufköcheln lassen und anschliessend auf kleiner temperatur während 20 minuten auf dem herd lassen. zwei handvoll cashewkerne rösten. den angebratenen tofu zum reis geben und den saft und der schale der limette untermischen. auf schalen verteilen und mit den cashewkerne und koriander servieren.


29 Ansichten0 Kommentare